Favoriten

 
fr | en | de
Facebook RSS
 
 
Text vergrössern Text vergrössern

Geschichte

Zwischen Alpen und Genfersee thront das Schloss Aigle seit dem 12. Jahrhundert inmitten renommierter Rebbergen. Die ehemalige Residenz der Ritter von Aigle, der Edlen von Compey-Thorens sowie der Berner Gouverneure öffnet ihre Tore und lädt Jedermann ein das Museum der Rebberge und des Weines in seinem renommierten Rahmen zu entdecken.

Château d'Aigle © J. Crespo
Château d'Aigle, Fête médiévale © J. Crespo
Château d'Aigle © J. Crespo

Vor mehr als 800 Jahren, anfangs 13. Jahrhundert, stehen sich zwei Türme gegenüber auf der Spitze des Blonaire Hügels. An der Mündung des Tals von Les Ormonts bietet dieser Ort ein weite Aussicht auf die Rhône Ebene. Ein Turm gehört den Rittern von Aigle und der Andere den Grafen von Savoyen. Das Schloss Aigle wird auf den Fundamenten des Ersten erstellt, während das Haus des Zehnten (maison de la Dîme) auf denen des Zweiten gebaut wird.

Im Jahre 1475 stehen sich im Burgunder Krieg die Schweizer und der Herzog von Burgund gegenüber. Ende August greifen eine Bande von Hochländern aus dem Gebiet von Gesseney (Saanen), Château-d'Oex und Ormont an und nehmen das Schloss von Aigle ein. Sie arbeiten jedoch für die Berner Republik. Das Gebiet vom rechten Rhône Ufer, von Lavey bis zum Genfersee, das vorher Teil des Herzogtums von Savoyen war, wird als Teilbesitz an die Republiken von Bern und Freiburg zugeteilt. Ab 1483 wird es exklusiv an die Republik Bern abgegeben. Dieses Gebiet wird so das erste französisch sprachige  Gebiet das in die Schweizer Eidgenossenschaft aufgenommen wird.

Die Berner Republik bringt ihren Gouverneur im Schloss Aigle unter. Sie verwandelt die Burg zutiefst und entwickelt ihre verteidigenden und wohnlichen Funktionen. In den Jahren 1490 wird der grosse viereckige Turm gebaut. Er überragt voller Stolz das Winzerquartier des Kloster (quartier vigneron du Cloître) und seine malerische Kirche die bis zur Reform Saint-Maurice gewidmet ist.

Durch Guillaume Farel verkündigt wird die Reform in 1528 angenommen durch die Regierung von Aigle (jetziges Chablais vaudois). Es wird dadurch das erste französisch-sprechende Gebiet das offiziell reformiert ist. Die Berner Herrschaft endet mit der Waadtländer Revolution von 1798.

Das Schloss von Aigle wird 1804 von der Gemeinde Aigle gekauft für einen Betrag von 5'670 Franken. Während beinahe zwei Jahrhunderten dient das Schloss von Aigle verschiedenen Zwecken, Gericht, Gefängnis, sowie Wohnungen für die armen Familien der Gemeinde. Graffitis von Gefangen oder Besuchern sind jetzt noch sichtbar in vielen Sälen des Schlosses von Aigle.

Ab 1900 wird der Wert als Element des Schlosses von Aigle als elementares Erbe schrittweise erkannt. Es wird als historisches Denkmal klassiert und zahlreiche Sanierungsprojekte, die es in eine kulturelle Stätte verwandeln sollen, werden entwickelt. Schlussendlich ist seit 1975 das Museum der Rebberge und des Weines in ihm untergebracht, sowie vier Säle für Empfänge, Bankette und Seminare.

Geographische Lage

Detailkarte einblenden

Adresse

Château d'Aigle
1860 Aigle
Tel. +41 (0)24 466 21 30
Fax +41 (0)24 466 21 31

Andere

Dokumentation

Schloss Aigle

Entdecken Sie den Flyer vom Schloss Aigle

» PDF herunterladen…

Information

Schloss Aigle

Öffnungszeiten

» Mehr Informationen…

Das Reb- und Weinmuseum

Das Schloss Aigle beherbergt das Reb- und Weinmuseum. Entdecken Sie es ohne zu zögern !

» Mehr Informationen…

 

Höhepunkte

Concours

6 bons pour un week-end à gagner !

» Mehr…

Offene waadtländer Keller

Am Pfingstwochenende (3./4. Juni 2017) öffnen über 65 Keller im Chablais ihre T

» Mehr…

Events

Mai
25

Aigle

Attractions foraines

» Mehr…
Mai
26

Aigle

Tournoi international de foot

» Mehr…
Mai
26

Aigle

Attractions foraines

» Mehr…

Réservation online

Ankunft  
Abreise  
Erwachsene

Das Tourismus Büro ist zu folgenden Zeiten offen (April bis Oktober) :
Mo-Fr : 8h30-12h und 13h30-18h / Sa : 8h30-12h / So und Feiertage : geschlossen

 
Office du Tourisme Aigle, Rue Colomb 5, 1860 Aigle, Suisse - Tél +41 (0)24 466 30 00 - Fax +41 (0)24 466 30 03 - info@aigle-tourisme.ch
Association Touristique Aigle-Leysin-Col des Mosses, Réalisation MySwitzerland & DidWeDo*